Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Stichwortsuche

Für Ärzte

Lungentumore

Phase III-Studie zum Vergleich von AMG510 mit Docetaxel bei Patienten mit nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen (Mutation KRAS p.G12C) nach Vorbehandlung mit Platin-basierter Chemotherapie und Immuncheckpoint-Inhibitor.

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   martin.schuler@uk-essen.de
PD Dr. Marcel Wiesweg   marcel.wiesweg@uk-essen.de
Gabriele Linden - Studienkoordination    0201 723 85756

Eine Phase-1-Studie des hochselektiven RET-Inhibitors BLU-667 bei Patienten mit Schilddrüsenkrebs, nichtkleinzelligem Lungenkrebs (Non-Small Cell Lung Cancer, NSCLC) und anderen fortgeschrittenen soliden Tumoren

 

BLU667 400mg/Tag oral

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler    0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 84139

Eine randomisierte, offene Phase-2-Studie zu Nivolumab in Kom-bination mit Ipilimumab oder Nivolumab-Monotherapie bei Pati-enten mit fortgeschrittenen oder metastasierenden soliden Tumo-ren mit hoher Tumormutationslast (TMB-H)

(CheckMate 848: CHECKpoint pathway and nivoluMAb clinical Trial Evaluation 848)

 

Voraussetzung:

Zentrale Vortestung TMB-H Status anhand einer Blutprobe und Tumormaterial. Erst nach passendem Ergebnis (> 10 mut/Mb) Einschluss möglich.

 

Arm A - Max. 24 Monate

Nivolumab (i.v. 240m2 , 30 Min. Laufzeit, q2w)

+

Ipilimumab (i.v., 1mg/kg, 30 Min. Laufzeit, q6w)

___________________________________

Arm B - Max. 24 Monate

Nivolumab (i.v. 480m2, 30 Min. Laufzeit, q4w)

 

Wenn hier PD dann Option auf Arm B Rollover

___________________________________

Arm B Rollover - Max. 24 Monate wenn PD in Arm B

Nivolumab (i.v. 240m2 , 30 Min. Laufzeit, q2w)

+

Ipilimumab (i.v., 1mg/kg, 30 Min. Laufzeit, q6w)

 

Aktuell keine Rekrutierung möglich

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
 Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine multizentrische, unverblindete Phase-1-Studie zur Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit, Wirksamkeit und Pharmakokinetik von DCC-2618 bei Patienten mit fortgeschrittenem malignen Erkrankungen.

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Sebastian Bauer   0201 723 2014
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine multizentrische, offene Phase-I Dosiseskalations-Studie mit EGF816 und Trametinib in Patienten mit nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom und EGFR p.T790M vermittelter Resistenz auf EGFR Inhibitoren der 1. und 2. Generation

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 84139

Prospektive Phase II Studie mit einer Induktions-Chemotherapie und Radiochemotherapie mit oder ohne den PDL1 Antikörper Durvalumab, gefolgt von einer Operation oder Radiochemotherapie Boost und Konsolidierung mit Durvalumab bei Patienten mit resektablen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium III


Cisplatin/Paclitaxel

 

Kontakt:

Priv. Doz. Dr. med. Wilfried Eberhardt   0201 723 2168
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 84139

Eine offene Dosiseskalationsstudie der Phase Ia/Ib zur Sicherheit und Pharmakokinetik von RO7198457 als Einzelwirkstoff sowie in Kombination mit Atezolizumab bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasierenden Tumoren

 

Indikationen (Stand nach Initiierung 25.10.2018)

Melanome (1b Expansion)

NSCLC CIT naiv (1b Expansion)

RCC CIT naiv (1b Expansion)

Melanome mit aktiver metastasierter Erkrankung (1L)

 

Hinweis:

Auf Basis von geeignetem Tumormaterial sowie einer Blutprobe wird ein personalisierter Impfstoff hergestellt (PCV). Bei Eignung der Proben dauert die Herstellung ca. 2-3 Monate. Dies sollte bezüglich der Therapieplanung berücksichtigt werden.

 

Aktuell keine Rekrutierung möglich

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Gabriele Linden - Studienkoordination    0201 723 85756

Randomisierte Phase-II-Studie mit Trabectedin / Olaparib im Vergleich zu einer Behandlung gemäß aktuellen onkologischen Therapieleitlinien bei Patienten mit bereits behandelten, lokal fortgeschrittenen oder wiederkehrenden metastasierten soliden Organtumoren bei molekulargenetisch nachgewiesener Störung der DNA-Reparatur

 

Trabectedin / Olaparib versus Standardtherapie

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Jens Siveke      0201 723 4580
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 84139

Nivolumab-basierte Immuntherapie bei Patienten mit operablem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom: Eine multizentrische Phase II-Studie zur Bestimmung der optimalen Kombinationen und Determinanten des immunologischen Ansprechens.


Arm A: Nivolumab

Arm B: Nivolumab + Relatlimab

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 84139

Eine multizentrische, randomisierte, doppelt-verblindete, Placebo-kontrollierte Studie der Phase III zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Canakinumab versus Placebo als adjuvante Therapie bei erwachsenen Patienten mit vollständig reseziertem (R0) nicht kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) der Stadien II-IIIA und IIIB (T>5cm N2) gemäß AJCC/UICC v.8

 

Wirkstoff wird subkutan verabreicht.

 

1:1 Randomisattion, stratifiziert nach:                                                                                                                                         

- AJCC/UICC V.8 Stadium (IIA vs. IIB vs. IIIA vs. IIIB)                                                                     

- Histologie (squamous vs. non-squamous)                                                                        

- Region (Westeuropa und Nordamerika vs. Ost-Asien vs. ROW)                            

 

Canakinumab/Placebo 200mg s.c., q3w für 18 Zyklen

 

Kontakt:

Priv.-Doz Dr. med. Wirfried Eberhardt   0201 723 2168
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 84139

Eine multizentrische, offene Studie der Phase Ib zur Charakterisierung der Sicherheit, Verträglichkeit und zur Erfassung erster Daten zur Wirksamkeit von EGF816 in Kombination mit ausgewählten zielgerichteten Wirkstoffen bei EGFR mutiertem NSCLC

 

Wirkstoffe nur oral, keine Infusionstherapien.

 

Behandlungsperiode 1:

EGF816 Monotherapie für 5 Zyklen

 

Danach Mutationsanalyse anhand einer Frischbiopsie und je nach Mutationssatus Zuweisung in:

 

Behandlungsperiode 2:

Ohne Resistenzmutation (Dosiseskalation):

Arm 1 = EGF816 + Trametinib

Arm 2 = EGF816 + Ribociclib

Arm 3 = EGF816 + LXH254

Nach Abschluss der Dosiseskalation Zuweisung der Patienten in:

Arm A = EGF816 + INC280

Arm B = EGF816 + Trametinib

Arm C = EGF816 + Ribociclib

Arm D = EGF816 + LXH254

 

BRAF- Mutation (Dosiseskalation):

Arm 3 = EGF816 + LXH254

oder

BRAF-Mutation (Dosisexpansion):

Arm E = EGF816 + LXH254

 

EGFR C797m (T790M in trans oder T790m-) (Dosisexpansion):

Arm F = EGF816 + Gefitinib

 

MET amp oder Exon 14 Skip (Dosisexpansion):

Arm G = EGF816 + INC280

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine offene multizentrische Studie der Phase II mit NIR178 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren und non-Hodgkin-Lymphomen

 

Part 1. RCC, Pankreas, Urothel, H&N,DLBCL,MSS Kolon, TNBC, Melanom

Part 2: NSCLC

 

 vorläufiger Rekrutierungsstopp

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Stefan Kasper   0201 723 2039
Bettina Grave - Studienkoordination    0201 723 1685

Eine unverblindete Phase-II-Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von Erdafitinib bei Patienten ab 12 Jahren mit fortgeschrittenen soliden Tumoren (mit Ausnahme von Urothelkarzinomen) und FGFR-Genveränderungen.

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler     0201 723 2000
Dr. Noreen Pundt - Studienkoordination    0201 723 1685

Multizentrische Phase II/III- Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit mehrerer zielgerichteter Therapien als Behandlung bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierendem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) bei messbaren somatischen Mutationen, die im Blut nachgewiesen wurden.

 

Aktuell rekrutierende Kohorten:

Kohorte D: ROS1 + Etrectinib

Kohorte E: BRAF V600-Mutation Vemurafenib/Cobimetinib/Atezolizumab

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination    0201 723 1685

Eine multizentrische Phase II-Studie bei Patienten mit EGFR-mutiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom und erworbener Resistenz gegenüber einem EGFR-Hemmstoff, die ein frühes metabolisches Ansprechen auf Osimertinib zeigen

 

TKI-resistente, EGFR-mutierte NSCLCs

 

Osimertinib 80mg/d oral

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler    0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll- Studienkoordination    0201 723 84139