Veranstaltungen https://tumorforschung.uk-essen.de/index.php <![CDATA[1. Essener Sepsis-Symposium]]> Am 10. Dezember 2020 fiel der Startschuss für die Kampagne „Deutschland erkennt Sepsis“, die das Aktionsbündnis Patientensicherheit gemeinsam mit den Partnern Sepsis Stiftung, Sepsisdialog und Deutsche Sepsis-Hilfe ins Leben gerufen hat. Anlässlich des Welt-Sepsis-Tages, der jährlich am 13. September stattfindet, soll nun unter dem gleichnamigen Motto das 1. Essener Sepsis- Symposium stattfinden, im Rahmen dessen zahlreiche namhafte Referenten über das Thema Sepsis informieren werden.

Das Symposium richtet sich gleichermaßen an interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer aus dem medizinischen sowie nicht-medizinischen Umfeld und soll sowohl über das Thema Sepsis aufklären, als auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge bei Sepsis bzw. septischem Schock beleuchten. Die Veranstaltung ist als digitale Hybridveranstaltung geplant. Die Referenten werden größtenteils im Deichmann-Auditorium vor Ort sein oder ggf. per Videokonferenz dazugeschaltet. Sofern es die SARS- CoV2-Pandemie zulässt, wird auch den Teilnehmern das Dabeisein im Deichmann- Auditorium ermöglicht werden. Darüber hinaus kann man der Veranstaltung im Live-Stream beiwohnen.

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter: www.sepsis-symposium.de

]]>