Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Kostenlose Hotline

+49 (0) 201 - 723 - 2000 Zum Kontaktformular

Schnelleinstieg über:

Stichwortsuche

Für Ärzte

Diverse

Aktiv rekrutierende Studien

Eine Phase 1, First in human, zweiteilige, offene klinische Studie mit intravenöser Verabreichung von CT-002 verabreicht als Monotherapie und/oder in Kombination mit einem Anti-PD-1 Checkpoint-Inhibitor bei Patienten mit rezidivierenden/ refraktären, soliden Tumoren im fortgeschrittenen Stadium.

Kontakt

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Dr. Noreen Pundt/ Noah Trapp – Studienkoordination   0201 723 83782

Hemmung zyklinabhängiger Kinase 4/6 in lokal fortgeschrittenen/metastasierenden Chordomen.

 

Kontakt:

Dr. med. Rainer Hamacher   0201 723 85036
Gabriele Linden - Studienkoordination   0201 723 85756

Randomisierte Phase-II-Studie mit Trabectedin / Olaparib im Vergleich zu einer Behandlung gemäß aktuellen onkologischen Therapieleitlinien bei Patienten mit bereits behandelten, lokal fortgeschrittenen oder wiederkehrenden metastasierten soliden Organtumoren bei molekulargenetisch nachgewiesener Störung der DNA-Reparatur

 

Trabectedin / Olaparib versus Standardtherapie

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Jens Siveke                      0201 723 4580
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine offene, multizentrische Studie der Phase I/Ib mit DKY709 in Monotherapie und in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren.

 

Arm A  DKY709

Arm B  DKY709 + PDR001

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine multizentrische, offene Phase Ib/II-Dosiseskalationsstudie mit JDQ443 bei Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren mit KRAS p.G12C-Mutation.

Patienten mit vorbehandelten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen, kolorektalen Karzinomen oder anderen Tumoren, bei denen eine KRAS p.G12C-Mutation nachgewiesen wurde.

JDQ443 (spezifischer Hemmstoff von KRAS G12C, Tablette) alleine oder in Kombination mit TNO155 (spezifischer Hemmstoff von SHP2, Tablette) und/oder Spartalizumab (anti-PD-1-Antkörper, Infusion)

 

Kontakt

Dr. Heike Richly   heike.richly@uk-essen.de 
Prof. Dr. M. Schuler   martin.schuler@uk-essen.de
Gabriele Linden - Studienkoordination   0201 723 1719 / Email

Eine offene multizentrische Studie der Phase II mit NIR178 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren und non-Hodgkin-Lymphomen

 

Part 1 RCC, Pankreas, Urothel, H&N,DLBCL,MSS Kolon, TNBC, Melanom

Part 2 NSCLC

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Stefan Kasper-Virchow   0201 723 2039
Dr. Noreen Pundt/Noah Trapp - Studienkoordination   0201 723 83782

A Phase I/Ib Study of Subcutaneous Recombinant NIZ985 ((het-IL-15) (IL-15/sIL-15Rα)) in combination with Spartalizumab (PDR001) in patients with check point inhibitor (CPI) relapsed advanced solid tumors and lymphoma

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   martin.schuler@uk-essen.de 
Dr. med. Marcel Wiesweg   marcel.wiesweg@uk-essen.de 
Gabriele Linden - Studienkoordination    0201 723 85756

Phase lb study of gevokizumab in combination with standard of care anti-cancer therapies in patients with metastatic colorectal cancer, gastroesophageal cancer and renal cell carcinoma

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler   martin.schuler@uk-essen.de 
Dr. med. Marcel Wiesweg   marcel.wiesweg@uk-essen.de 
Gabriele Linden - Studienkoordination    0201 723 85756

Eine unverblindete Phase-II-Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von Erdafitinib bei Patienten ab 12 Jahren mit fortgeschrittenen soliden Tumoren (mit Ausnahme von Urothelkarzinomen) und FGFR-Genveränderungen.

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Martin Schuler     0201 723 2000
Dr. Noreen Pundt - Studienkoordination   0201 723 1685

 

Rekrutierung beendet

Eine Phase-1-Studie des hochselektiven RET-Inhibitors BLU-667 bei Patienten mit Schilddrüsenkrebs, nichtkleinzelligem Lungenkrebs (Non-Small Cell Lung Cancer, NSCLC) und anderen fortgeschrittenen soliden Tumoren

 

BLU667 400mg/Tag oral

 

Kontakt

Prof. Dr. med. Martin Schuler    0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine randomisierte, offene Phase-2-Studie zu Nivolumab in Kom-bination mit Ipilimumab oder Nivolumab-Monotherapie bei Pati-enten mit fortgeschrittenen oder metastasierenden soliden Tumo-ren mit hoher Tumormutationslast (TMB-H)

(CheckMate 848: CHECKpoint pathway and nivoluMAb clinical Trial Evaluation 848)

 

Voraussetzung

Zentrale Vortestung TMB-H Status anhand einer Blutprobe und Tumormaterial. Erst nach passendem Ergebnis (> 10 mut/Mb) Einschluss möglich.

 

Arm A - Max. 24 Monate

Nivolumab (i.v. 240m2 , 30 Min. Laufzeit, q2w)

+

Ipilimumab (i.v., 1mg/kg, 30 Min. Laufzeit, q6w)

___________________________________

Arm B - Max. 24 Monate

Nivolumab (i.v. 480m2, 30 Min. Laufzeit, q4w)

 

Wenn hier PD dann Option auf Arm B Rollover

___________________________________

Arm B Rollover - Max. 24 Monate (wenn PD in Arm B)

Nivolumab (i.v. 240m2 , 30 Min. Laufzeit, q2w)

+

Ipilimumab (i.v., 1mg/kg, 30 Min. Laufzeit, q6w)

 

Kontakt

Prof. Dr. med. Martin Schuler   0201 723 2000
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine multizentrische, unverblindete Phase-1-Studie zur Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit, Wirksamkeit und Pharmakokinetik von DCC-2618 bei Patienten mit fortgeschrittenem malignen Erkrankungen.

 

Kontakt

Prof. Dr. med. Sebastian Bauer   0201 723 2014
Julia Haas/Svenja Kroll - Studienkoordination   0201 723 84139

Eine offene Dosiseskalationsstudie der Phase Ia/Ib zur Sicherheit und Pharmakokinetik von RO7198457 als Einzelwirkstoff sowie in Kombination mit Atezolizumab bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasierenden Tumoren

 

Indikationen (Stand nach Initiierung 25.10.2018)

Melanome (1b Expansion)
NSCLC CIT naiv (1b Expansion)
RCC CIT naiv (1b Expansion)
Melanome mit aktiver metastasierter Erkrankung (1L)
 

Hinweis:

Auf Basis von geeignetem Tumormaterial sowie einer Blutprobe wird ein personalisierter Impfstoff hergestellt (PCV). Bei Eignung der Proben dauert die Herstellung ca. 2-3 Monate. Dies sollte bezüglich der Therapieplanung berücksichtigt werden.

 

Kontakt

Prof. Dr. med. Martin Schuler      0201 723 2000
Gabriele Linden - Studienkoordination    0201 723 85756

Eine offene, multizentrische Phase-II-Studie zur Beurteilung der therapeutischen Aktivität von RO6874281, einem Immunzytokin, bestehend aus einer Interleukin-2-Variante (IL-2V), die sich gegen das Fibroblasten-Aktivierungsprotein-a (FAB) richtet, in Kombination mit Atezolizumab (anti-PD-L1), das intravenös bei Teilnehmern mit fortgeschrittenen und/oder metastasierten soliden Tumoren verabreicht wird

 

Aktuell Teil III: Response-auswertbare Teilnehmer mit lokal fortgeschrittenem oder persistierendem oder rezidivierendem und/oder metastasiertem Plattenepithelkarzinom (SCC) unabhängig von der PD L1-Expression

Medikation: RO6874281 (Immunzytokin) + Atezolizumab (anti-PD-L1)

 

Kohorte H > CPI-vorbehandeltes SCC des Kopf und Halses  (SCCHN)

Kohorte I  > vorbehandeltes , CPI-naives Plattenepithelkarzinoms des Öesophagus

Kohorte J > vorbehandeltes, CPI-naives Plattenepithelkarzinoms der Zervix

 

Kontakt

Dr. Marcel Wiesweg   0201 723 2011
Gabriele Linden - Studienkoordination   0201 723 85756